Erfahrung mit dem Roborock S5 und Tierhaaren

Erfahrung mit dem Roborock S5 und Tierhaaren

Da ich sehr sehr lange recherchieren musste, welcher Staubsaugroboter der richtige für mich und mein Chihuahua ist, möchte ich euch hier eine Empfehlung für den Roborock S5 aussprechen. Warum genau erläutere ich euch im Folgenden:

Ihr bekommt für dieses Geld keinen zweiten Staubsaugroboter, welcher so viel kann und so gut ist wie der Roborock S5* oder der Roborock S6.*

Bei der Namensgebung herrscht etwas Unklarheit. Namen, welche der Robrock S5* noch trägt: Robrock S50, Roborock S51, Mi Robot 2*

Robrock S5 Hundehaare Tierhaare Chihuahua Staubsaugroboter

Was kann der Roborock S5?

Eingesetzt wird er logischerweise zum Saugen eurer Wohnung oder eures Hauses. Aber nicht nur das kann er, sondern eben auch Wischen.

Dies tut er aber nicht chaotisch wie die meisten anderen Staubsaugroboter in diesem Preissegment, sondern scannt er den Raum und säubert diesen dann systematisch. Der Roborock S5* plant hierbei Routen auf der gescannten Karte des Raums.

Über Teppiche oder andere kleinere Erhöhungen braucht ihr euch keine Sorgen mehr zu machen. Der Roborock S5* ist kletterfähig und überwindet diese Hürden bis 2 cm ganz einfach.

Die Reinigung

Der Roborock* reinigt meiner Meinung nach sehr gut und zuverlässig. Ihr könnt per App verfolgen, wo er schon überall war und sauber gemacht habt. Die Lautstärke finde ich im Vergleich zu anderen Roboter leise. Ich lasse ihn auch gerne mal rennen, während wir Fernsehen schauen. Das ist keinerlei Problem.

Gleich zu Beginn testeten wir wie er mit verschiedenen Dreckarten umgeht:

  1. Tierhaare: Alle Tierhaare wurden einwandfrei aufgenommen. Nach dem der Roborock ein mal vor und dann wieder zurück über die Stelle gefahren war, konnten wir nicht ein einziges Tierhaar finden.
  2. Lange Menschenhaare: Hier kenne ich die Probleme meiner beiden alten Staubsaugroboter, dass sich die Haare unten verwickeln oder einfach liegen gelassen werden. Der Roborock S5* hat keinerlei Probleme mit meinen sehr langen Haaren. Er hat alle aufgesaugt – egal ob vom Teppich oder vom Parkett.
  3. Staub: Auch dieser wurde vom Teppich und auch vom Parkett sehr gut aufgesaugt durch den Roborock S5*. Ich schätze, dass er bei unserem Langfloor Teppich den oberflächlichen Staub aufsaugt, aber natürlich nicht den tiefsitzenden Staub. Solch eine Saugleistung wird wohl kein Staubsaugroboter derzeit besitzen.
  4. Größerer Dreck: Auch hier hatten meine bisherigen Staubsaugroboter Probleme: Sie schossen größere Stücke einfach durch die Gegen, anstatt sie aufzunehmen. Der Roborock S5* leistet auch hier herausragende Arbeit und saugt alles auf.

Von der Saugleistung bin ich also absolut begeistert. Ich kann diesen nun wirklich durchlaufen lassen und habe danach einen hervorragend gesaugten Boden. Kein Wunder, denn der Robrock* zählt mir einer Kraft von bis zu 2000 Pa zu den leistungsstärksten Staubsaugrobotern.

Robrock S5 Hundehaare Tierhaare Chihuahua Staubsaugroboter

Durch die intelligente Bodenerkennung, bemerkt der Staubsaugroboter, wenn er auf einen Teppich fährt und erhöht hier direkt seine Saugleistung, um noch intensiver zu reinigen.

Meine bisherigen Staubsaugroboter haben mit dem Chaos-Prinzip gereinigt. Dabei war ich mir nie so wirklich sicher, ob diese nun wirklich über all waren oder ob Stellen ausgelassen wurden. Mit dem Roborock S5* kann ich mir sicher sein, dass der Roboter alles gereinigt hat. Nachschauen kann ich dies jederzeit in der App:

Staubsaugroboter Roborock S5
Wohnungsansicht in der App des Robrock S5

Die Wischfunktion

Eine weitere Besonderheit des Robrock S5* ist die integrierte Wischfunktion. Die 140ml Wassertank reichen hierbei für circa 50 bis 60 Minuten Betriebszeit aus.

Hier war ich anfangs etwas skeptisch, da ich Angst hatte, dass der Roborock unseren Parkett zu nass wischen würde. Aber diese Sorge wurde mir schnell genommen. Er wischt mit gerade ein mal so viel Wasser, damit es schnell wieder trocknet.

Der Roboter entfernt mit dieser Wischfunktion oberflächliche Verschmutzungen. Hartnäckigen oder tiefsitzenden Schmutz schafft der Roborock natürlich nicht, da ihm hierzu der Druck fehlt.

Für die Reinigung zwischen durch jedoch völlig ausreichend!

Die Steuerung des Roborock S5* per App

Auch die App-Steuerung sehe ich als großen Vorteil zu meinen bisherigen Staubsaugroboter.

Die Einrichtung war sehr einfach. Ich musste eigentlich nur ein Konto erstellen und einen Knopf an meinem Roborock S5* drücken – und schon konnte es los gehen.


Ich sehe in der App alle möglichen Informationen wie den Akkustand, den Status der Verbrauchsmaterialien und Wartung oder kann viele verschiedene Anpassungen an den Einstellungen unternehmen.

Eingestellt werden kann beispielsweise:

  • Timer wann der Roboter automatisch putzen soll (Individuell für jeden Tag anpassbar)
  • Sprache
  • Reinigungsmodus (Intensivität und Lautstärke)
  • Carpet Boost Modus auf Teppichen
  • Lautstärke der Stimme am Roboter

Die App ermöglicht ebenfalls eine Echtzeitüberwachung der Reinigung und erlaubt die manuelle Steuerung des Saugroboters.

Der Roboter kündigt sein Vorhaben immer per Sprache an – in vielen möglichen Sprachen.

Zonenreinigung

Durch die präzise in der App dargestellten Karte wird eine Zonenreinigung ermöglicht. Ihr könnte hier ganz eine Fläche auswählen, welche gereinigt werden soll.

Beispielsweise nutze ich diese Funktion, nachdem ich gekocht habe und ich die Küche säubere. Der Roborock S5* fährt dann los in Richtung Küche, reinigt hier kurz die auf den Boden geflogenen Reste und fährt wieder zurück zur Station. Wirklich sehr praktisch.

Auch habt ihr die Möglichkeit Bereiche auszugrenzen. Hier für könnt ihr entweder per App ein Absperrband ziehen oder einen Sperrbereich auswählen. Diese Bereiche werden dann bei der Reinigung ausgelassen.

Die Reinigung und Wartung

Auch hier punktet der Roborock S5* wieder. Der effektive E11-Filter filtert 99,2% der Staubpartikel aus der Abluft und kann ganz einfach unter fließendem Wasser gereinigt werden.

Die App zeigt euch jederzeit an, welches Verbauchsmaterial wie abgenutzt ist und wann es ausgetauscht werden muss. Dies ist sehr praktisch, da man früh genug Ersatzteile bestellen kann und die Teile weder zu früh noch zu spät auswechselt. Zwischendrin sollten jedoch die Teile immer wieder gereinigt werden.

Der Austausch der Teile ist auch sehr intuitiv und kann von jedem Anwender selbst durchgeführt werden.

Fazit

Für mich und viele Bekannte ist der Roborock S5 der beste Staubsaug-Roboter, welchen wir bisher genutzt haben. Ich höre im Bekanntenkreis wirklich nur Begeisterung, was auch der Grund war, warum ich den Robrock S5 gekauft habe. Vergleichbare Roboter von anderen Marken kosten teilweise doppelt so viel oder noch mehr. Der Roborock S5 ist ein Alleskönner – er saugt, wischt mit System, kommt mit Teppichen und Hürden bis 2 cm klar, kann flexibel eingestellt werden und vieles mehr. Sogar mit meinen und mit den Hundehaaren von Pablo wird er leicht fertig und wir haben eine fast haarfreie Wohnung seit dem Roborock S5. Er erleichtert mir meinen Alltag wirklich sehr und ich kann diesen Staubsaugroboter wirklich sehr empfehlen. Perfekter Staubsaugroboter mit idealem Preis-Leistungsverhältnis.

https://www.amazon.de/dp/B07GQN4VM8/?tag=meinchihuahua-21

B07B2J6GBV

Ein Gedanke zu „Erfahrung mit dem Roborock S5 und Tierhaaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.